🔍

Vorschläge für nächste Woche

Jede Woche kannst Du einen Song deiner Wahl für die endlose Tapefruit Playlist vorschlagen.

Zwischenstand dieser Woche

Jeden Tag kannst Du für Deinen Lieblings­song stimmen, indem du auf das jeweilige Herz klickst.

  1. Dead Rabbits - When I'm BlueDead Rabbits - When I'm Blue
  2. The Wands - Sound Of The MachineThe Wands - Sound Of The Machine
  3. Tomorrows Tulips - Flowers On The WallTomorrows Tulips - Flowers On The Wall
  4. Wiener Blond - SUESSERWiener Blond - SUESSER
  5. Minami Deutsch - Minami DeutschMinami Deutsch - Minami Deutsch

Die Liste der Gewinner

Jeden Sonntag ermitteln wir das Ergebnis und der Gewinner wird zur endlosen Playlist hinzugefügt.
Auch du kannst dabei mitmachen: Einfach hier registrieren.

  1. John Cale & Brian Eno - Spinning AwayJohn Cale & Brian Eno - Spinning Away
  2. Love - My Flash On YouLove - My Flash On You
  3. The Love Coffin - Black Shut EyesThe Love Coffin - Black Shut Eyes
  4. New Candys - Dark LoveNew Candys - Dark Love
  5. The Soundcarriers - Let It Ride The Soundcarriers - Let It Ride

Playlist blättern

Mach mit bei Tapefruit.com

Tapefruit ist ein münchner Online- und Print-Magazin und Konzertveranstalter.
Unser Herzstück ist die unendliche Playlist, die alle Tapefruit-Nutzer gemeinsam erstellen.

Auch du kannst dabei mitmachen: Einfach hier registrieren.Diese Info ausblenden

C.O.W. 牛

C.O.W. 牛

Holy C.O.W.

Bisher ist nicht viel bekannt über diese Formation. Artwork für eine selbstbetitelte EP ist aufgetaucht, dazu ein (etwas verpixeltes) Bandfoto - und eine Reihe von Teaser-Videos, die sich geschickter- wie gefälligermaßen an den genau richtigen popkulturellen Referenzen bedienen, um den ADHS-geplagten 21-Jahrhunderter zumindest für die länge eines Teasers zu fesseln, zB like so:



Mehr davon im COW YouTube-Channel


Aber waite mal n Schluck, what the C.O.W.?

Was ist da los? Wer erdreistet sich? Und dann flowt das so!
Heute erscheint die C.O.W. 牛 EP. Irgendwie habe ich meine Finger schon vorab an dies Artefakt legen können und schon einmal durchgehört: 5 Tracks, knappe 20 Minuten. Von cheesy-corny oldschool HipHop-Balladen Instrumentals bis zum Soundtrack of Life eines normalen brosteppenden Schlangenbeschwörers eigentlich alles dabei.

Bleibt eine Frage: Wer sind diese Leute?

Vielleicht hilft ein Blick auf das Bandfoto weiter? Oder der Pressetext?

C.O.W. 牛

Entstanden aus einem deutsch-chinesischem Musikprojekt hat sich das Quartet zu einer Kunstfigur entwickelt die mit Drag-Kuh-Look im Asialaden nach Gesellschaft sucht.

Pressetext


"Ich glaub den einen hab ich schon mal irgendwo..." - ach, vergiss es. Ich fürchte uns bleibt nichts anderes übrig, als der ganzen Sache auf den Grund zu gehen: in knapp 17 Stunden - Freitag, 14:00, unter cowcowcow.com

Matthias Schmidt, n z Kommentieren d

Joasihno - "Bells Game" Premiere

Joasihno - Bells Game Premiere

Vor etwas mehr als einem Monat ist das neue Album von Joasihno erschienen, angeführt vom verträumten Nuh Nuh mit dem wunderbaren Live-Video, das so viel über die Arbeitsweise von Cico Beck und Nico Sierig aka. Joasihno zeigt: Da sieht man Laptop, Xylophon, Effektpedale, mechanisches DIY-Schlagwerk und diverse Keyboards.

Sicher, das Herz der Platte Meshes schlägt elektronisch. Doch ist es randvoll von analogen Klängen und liebevollen Details in einer Dichte und Komplexität, wie sie nur mechanisch erzeugt werden kann - die Seele des Albums. Ein Highlight in dieser Hinsicht ist für mich der Track EFOM, von dem es glücklicherweise eine sehenswerte Live Session zu sehen gibt.

OK, genug der Poesie: Heute haben wir für euch die Premiere des neuen Videos zu "Bells Game", dem dritten Titel auf Meshes. Das psychoaktive Video stammt aus der Feder von Larry Carlson:


Joasihno bereiten für Herbst diesen Jahres eine Tour vor.
Stay Alert!

Joasihno @FB

Matthias Schmidt, n z Kommentieren d

Wye Oak - Tween

Wye Oak - Tween

Photo © Steven Dewall / Redferns

Nach dem gelungenen letzten Album Shriek (2014) und natürlich dem hochgelobten Civilian (2011) haben Wye Oak letzte Woche ihr neues "Mini-Album" Tween online veröffentlicht.

Acht Tracks hat das gute Stück, es sind einige super Nummern darunter, etwa die leicht schrägen No Dreaming & Too Right, reich an Feedback, oder das eingängige Oh Luxury, dessen Sound recht nah ans letzte Album anknüpft. Sehen Sie jetzt das Video zum Album-Closer Watching the Waiting:

“This song is about learning how to understand and accept who I truly am, and present myself more honestly to the world, without any illusions or pretence. The truth is in the mirror, but it is also much, much deeper.”

Jenn Wasner / Wye Oak

Das nächste große Album ist vage für Mitte 2017 angekündigt.

Matthias Schmidt, n z Kommentieren d

Tapefruit Newsletter

Erhalte Updates zu Veranstaltungen und Veröffentlichungen von Tapefruit