Top Ten Musikvideos 2011 - Auftakt

Nochmal eine kleine Erinnerung: Heute Abend geht die Tapefruit-Party wieder steil im Cord mit We Are The Planet (Bayreuth) und The Canaanite (München). Dazu serviert euch Dj Phillinger einige Juwelen aus seiner Plattensammlung, eine nerdige Mischung sagen wir mal: Indie, Elektro, HipHop, Film- und Videospielsoundtracks, alles dabei.

Jetzt ists aber erst mal Zeit für den Auftakt unserer alljährlichen Musikvideo Top Ten - dieses Jahr erstmals unter dem neuen Namen TFVMA, Tapefruit Video Music Awards - weil dieses Jahr erstmals das ganze Tapefruit-Team (SunSon, scheiss_drauf, Phabian & Mazzekazze) mitgeredet hat. Wir haben eine Reihe wirklich guter Videos gefunden dieses Jahr, auffällig ist, dass sich - ganz im Gegensatz zu den letzten beiden Jahren (zu finden in der News-Kategorie TFVMA) - ein leicht düsterer Faden durch unsere Auswahl zieht. Nun gut, genug des Vorgeplänkels, fangen wir an:


10. Skrillex - First Of The Year (Equinox)

Ein knapper zweiter Platz in der Kategorie Frauen, die beim Aufstampfen Dreck aufwirbeln und ein Sieg in der Kategorie Lufthäkeln hat leider nicht gereicht, dieses Video richtig weit nach vorne zu katapultieren - auch wenn der Hauptdarsteller ziemlich überzeugend ist.
Das Problem: Den Schluss finde ich einfach enttäuschend... Weder will dieses Monster so recht überzeugen (das hätte man imho besser weggelassen) noch die Strichliste: Wenn das Mädchen immer so akkurate, feine Linien gemacht hat, wieso dann heute so eine fette, krumme Wurst?


9. Lovett - Eye Of The Storm

Ich weiß nicht, ob irgendjemand von euch Die Klippenland-Chroniken gelesen hat (ich tippe mal Phabian ja, sonst noch wer?). Dieses Video hat alle möglichen Assoziationen in die Fantasiewelt aus diesen Büchern bei mir wiedererweckt, ich hab seither ziemlich Lust, die wieder zu lesen. Wahrscheinlich sind wir inzwischen alle ein Bisschen zu alt dafür, aber das war für mich damals, mit 12-13 der Hammer.

Das Video siegt in den Kategorien sehenswertestes Making Of und Steampunk - oder sollte man in dem Fall eher Stormpunk sagen? Musikalisch eher lame - und sagen wir mal: Wenn der Drache etwas weniger ungelenk-eckig fliegen würde, hätte es vielleicht auch für eine bessere Platzierung gereicht.


8. Birdy Nam Nam - Goin'In

Bis ich dieses Video gesehen hatte wusste ich nicht, dass der Galaktische Senat im Walt Disney Schloss sitzt. Ich dachte immer, der wäre auf Coruscant und sähe von aussen eher aus wie eine Art Schwammerl... Naja - das Video siegt in den Kategorien Bester Kuss und Beste Pornosonnenbrille - letzteres mit knappem Abstand vor Skrillex. Zu erwähnen ist, dass das Video meines Erachtens vom anderen Video, das Will Sweeney für Birdy Nam Nam gemacht hat, überschattet wird: The Parachute Ending ist grad nochmal nen Zacken besser.


7. Woodkid - Iron

Und hier haben wir den Sieger der Kategorie Frauen, die beim Aufstampfen Dreck aufwirbeln. Ein Video, das so dermaßen überladen mit irgendwelchen Symbolen ist, dass ich mich gar nicht mehr auskenne - typischer Fall von "man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht" - was will uns das sagen? Was soll der Cliffhanger am Schluss mit diesem geheimnisvollen, schwach animierten Gebäude am Ende? Warum die Eule?
Musikalisch ziemlich gelungen - diese Adaption von Philip Glass im Refrain gefällt besonders. Einer DER Begründer der Minimal Music ist doch immer eine Paraphrase wert.

Matthias Schmidt, 08.12.2011 10:00 n

Matthias Schmidt

mazzekazze@tapefruit.com
Chefredaktion | Entwicklung

Mazzekazze ist einer der Gründer von Tapefruit. Der Architektur­student und K68 Hausbrauer betreibt Tapefruit seit 2008 als Chefredakteur und Program­mierer, fürderhin feder­führend bei tapebook.de und seinem wichtig­sten Projekt mazzesbier.de

Beiträge, die dir auch gefallen könnten:

Top Ten Musikvideos 2012, Auftakt | Top Ten Musikvideos 2012, Finale | Top Ten Musikvideos 2009 | Top Ten Musikvideos 2011 Finale | Top Ten Musikvideos 2010 Auftakt | Top Ten Musikvideos 2009 | Top Ten Musikvideos 2012, Part 2

wow heute ist ein video rausgekommen, das es in unsere diesjährigen top ten hätte schaffen können: C2C - F.U.Y.A. ist auch musikalisch großartik oder was sagt ihr?

http://vimeo.com/33316741

Mazzekazze, 11.12.2011 00:37:

Um einen Kommentar zu verfassen, musst du eingeloggt sein.