🔍

Vorschläge für nächste Woche

Jede Woche kannst Du einen Song deiner Wahl für die endlose Tapefruit Playlist vorschlagen.

Zwischenstand dieser Woche

Jeden Tag kannst Du für Deinen Lieblings­song stimmen, indem du auf das jeweilige Herz klickst.

  1. Ceremony - SilhouetteCeremony - Silhouette
  2. Juan Trip - ON THE WAYJuan Trip - ON THE WAY
  3. Tash Sultana - JungleTash Sultana - Jungle

Die Liste der Gewinner

Jeden Sonntag ermitteln wir das Ergebnis und der Gewinner wird zur endlosen Playlist hinzugefügt.
Auch du kannst dabei mitmachen: Einfach hier registrieren.

  1. Camille Saint-Saëns - The Swan ( Le Cygne )Camille Saint-Saëns - The Swan ( Le Cygne )
  2. Karmon - BlueskyKarmon - Bluesky
  3. Moderat - Rusty NailsModerat - Rusty Nails

Playlist blättern

Dan Mangan & Blacksmith und Cristobal and the Sea live im Strom

Auf die Bookings von target ist nach wie vor Verlass: Morgen (16.04.2015) holt die Konzertagentur die schönen Däninnen von Darkness Falls in die Milla, erst gestern (14.04.2015) hatten sie die City Slang Gewächse Dan Mangan & Blacksmith sowie Cristobal and the Sea ins Strom geladen. Wir haben uns das angeschaut:

Dan Mangan & Blacksmith und Cristobal and the Sea live im Strom

Dan Mangan (r.) und Blacksmith-Bassist Johnny Wah

Dan Mangan & Blacksmith

Fangen wir doch mit dem Herrn Mangan und seinen Hufschmieden an: Fünf durch-und-durch Kanadier, davon jedoch nur einer zeitweise in kariertem Flanell, bringen Akkustik- und Semiakkustikgitarren, Bass, ein überraschend kleines Schlagzeug und eine Trompete auf die Bühne. Schnell wird klar, dass das keine Anfänger sind:

Gitarrist Gordon Grdina, ergrauendem Haars, holt per Cellobogen und String-Synth-Pedal erstaunlich authentische Streicher auf die Bühne, schrammelt aber auch derartige Solos runter, dass die eine oder andere Saite dran glauben musste - dabei stets eine Prise Ironie auf den Lippen - sehr sympathisch.

Trompeter JP Carter, wirren Haars, beherrscht nicht nur sein pianissimo erstaunlich, sondern nebenbei auch eine ganze Batterie an Effektgeräten, mit denen er seinen Sound verändert. Wer Trompete spielt hat schließlich eine Hand frei. Johnny Wah am Bass wirkt routiniert und abgebrüht - zwischen zwei komplexen Riffs bleibt da schon mal eine Viertelsekunde um Dan Mangans sich lösenden Gitarren-Strap festzuzurren.

Drummer Kenton Loewen war leider die meiste Zeit hinter einer dichten Nebelwand verborgen, durfte aber mit einem knapp zehnminütigen Schlagzeugsolo auftrumpfen. Dan Mangan braucht gleich zwei Mikrofone um seine stimmliche Bandbreite einzufangen und gibt Nachhilfe im Kanadisch-sein: "What everyone else calls a beanie, in Canada we call a toque [sprich tewk] - so if you wanna take part in something very Canadian, get yourself a toque!"

Wer auf einen Gastauftritt von Dave Grohl, der Gitarre und Vocals zu Vessel vom aktuellen Dan Mangan & Blacksmith-Album Club Meds (für mich eines DER Alben 2015 bisher) lieferte, tat das zwar vergeblich (irgendwie zu erwarten), kam jedoch sicherlich trotzdem voll auf seine Kosten.

Dan Mangan & Blacksmith und Cristobal and the Sea live im Strom

Grande Finale: Dan Mangan & Blacksmith mit Cristobal and the Sea

Cristobal and the Sea

Die Vorband Cristobal and the Sea möchte ich aber auch nicht unerwähnt lassen. Sänger und Portugiese Joao Seixas, Querflötistin und Französin Leila Seguin, Bassist und Spanier Ale Romero sowie Schlagzeuger und Brite Joshua Oldershaw haben sich im Südwesten Londons getroffen - ihre bunte Herkunft mag den Sound erklären:

Hier finden sich 70s-Folkanklänge a la Crosby, Stills, Nash & Young, gemischt mit lateinamerikanischen BossaNova-Dada-Lyrics und Afro-Beats, die einen Touch Vampire Weekend mitbringen - gesungen wird dazu auf Portugiesisch, Spanisch und Englisch (vielleicht habe ich das Französische auch einfach überhört, man mag mir das ggf. verzeihen)

Wer die Chance hat, die Tour noch zu besuchen, dem sei dieses Verhalten aufs Wärmste ans Herz gelegt. Termine in Dresden, Berlin, Hamburg, Bremen und Heidelberg stehen noch bevor, dann geht es weiter nach BeNeLux, Frankreich, UK, USA und Kanada.

Matthias Schmidt

Autor: Matthias Schmidt

mazzekazze@tapefruit.com
Chefredaktion | Booking | Entwicklung

Gründer von Tapefruit. Architekt und Hausbrauer. Betreibt Tapefruit seit 2009 als Chefredakteur, Booker und Program­mierer.

Doktert ansonsten unter dem Pseudonym sigtrygg an verschiedenartiger Musikelektronik herum.



Beiträge, die dir auch gefallen könnten:

Caribou live in der Muffathalle

Atoms For Peace im Zenith

CocoRosie live @ Kongresshalle

Dan Deacon live im Feierwerk

Woodkid live in München

Grimes & Neon Indian (slightly NSFW)

Tapefruit Newsletter

Erhalte Updates zu Veranstaltungen und Veröffentlichungen von Tapefruit