🔍

Vorschläge für nächste Woche

Jede Woche kannst Du einen Song deiner Wahl für die endlose Tapefruit Playlist vorschlagen.

Es wurde noch kein Vorschlag eingereicht.

Die Liste der Gewinner

Jeden Sonntag ermitteln wir das Ergebnis und der Gewinner wird zur endlosen Playlist hinzugefügt.
Auch du kannst dabei mitmachen: Einfach hier registrieren.

  1. Max Romeo - Chase The DevilMax Romeo  - Chase The Devil
  2. Okkervil River - Days Spent FloatingOkkervil River - Days Spent Floating
  3. Dj Shadow - Right ThingDj Shadow  - Right Thing
  4. Pulsallama - The Devil Lives In My Husband's BodyPulsallama  - The Devil Lives In My Husband's Body
  5. Haruomi Hosono - CaravanHaruomi Hosono - Caravan
  6. Tim Buckley - Driftin'Tim Buckley  - Driftin'
  7. Michael Hurley - Animal Song (If I Could Ramble Like A Hound)Michael Hurley - Animal Song (If I Could Ramble Like A Hound)
  8. The Limiñanas - Istanbul Is SleepyThe Limiñanas - Istanbul Is Sleepy

Playlist blättern

Jack White - Blunderbuss

Nu, gestern ists ja endlich rausgekommen, das erste Soloalbum von Jack White und ich muss sagen, es geht runter wie Öl.
Man könnt fast sagen, er ist zu alter Form zurückgekehrt, und ich möcht mich dem LAXMag anschließen: Die Solo-Arbeit tut dem Herrn gut. Ganz so euphorisch wie die Kollegen bin ich dann aber doch nicht.

Jack White - Blunderbuss

Der Maestro hält sich nämlich meines Erachtens fast ein bisschen zurück. Mir fehlen brachiale Gitarren-Vergewaltigungen, die dann lieblich "Solo" euphemiert werden, und mir fehlt auch ein bisschen der Mut zur Lücke auf diesem Album. Für White ist Blunderbuss an sich zu perfekt. Die "Lücke" die das LAXmag mit dem Album endlich gefüllt sieht... Für mich ist fragwürdig ob ein "erwachsener" Jack White die je füllen wird, denn meines Erachtens war in dieser Lücke vormals jugendlicher Übermut enthalten.

Nichtsdestoweniger: Empfehlung für den heutigen Record Store Day: Auf zum Plattenladen eurer Wahl (wenn euch keiner einfällt, weil ihr Musik normalerweise nur stehlt, der wohl beste in München: Optimal) und holt euch die Scheibe. Wenn ihr mega Glück habt, kommt ihr sogar an eine der strengst limitierten, weil zum ersten mal in der Geschichte durchsichtigen und mit einer Flüssigkeit gefüllten Vinyls ran.

Weitere Infos zum Record Store Day, insbesondere über die exklusiven Releases, die wie jedes Jahr viel Erwarten lassen, findet ihr auf der Record Store Day Germany Website.

Abschließend noch ein paar Worte in eigener Angelegenheit: Tapefruit Version 7.1 und 7.2 sind wortlos erschienen, ein paar Anmerkungen: Im Player hat sich einiges geändert, am Besten ein paar mal refreshen, sonst könnts Fehler geben. Im Playlist-Player gibt's neuerdings eine Such-Funktion, gleich mal ausprobieren! Und ansonsten gibt's keine Sichtbaren Veränderungen, nur die Performance der Video-Voransichten wurde verbessert.

Matthias Schmidt

Autor: Matthias Schmidt

mazzekazze@tapefruit.com
Chefredaktion | Booking | Entwicklung

Gründer von Tapefruit. Architekt und Hausbrauer. Betreibt Tapefruit seit 2009 als Chefredakteur, Booker und Program­mierer.

Doktert ansonsten unter dem Pseudonym sigtrygg an verschiedenartiger Musikelektronik herum.

Kommentare zum Artikel

Matthias, 21.04.2012 09:05:

Ups, ich les grad, das flüssig gefüllte White-Vinyl ist auf Anhieb zur teuersten je Verkauften Platte geworden. Vielleicht überlegt ihr euch das nochmal ;)

Matthias, 21.04.2012 09:06:

Sieht aber schon geil aus: http://blog.kidrobot.com/playable-etched-liquid-vinyl-from-third-man-records/

muh, 21.04.2012 11:50:

ich find's als alter white stripes fan bis auf ein paar lieder nicht so toll


Beiträge, die dir auch gefallen könnten:

Davy Rootbase - Psychoakustik

Becquerels - Varmints On The Run

Alice In Ultraland

BLOWM - Sushi

Made in Iceland V

Sample Minded - Indigo

Tapefruit Newsletter

Erhalte Updates zu Veranstaltungen und Veröffentlichungen von Tapefruit