🔍

Vorschläge für nächste Woche

Jede Woche kannst Du einen Song deiner Wahl für die endlose Tapefruit Playlist vorschlagen.

Zwischenstand dieser Woche

Jeden Tag kannst Du für Deinen Lieblings­song stimmen, indem du auf das jeweilige Herz klickst.

  1. Pfarmers - Our PuramPfarmers - Our Puram
  2. Munch Munch - Wolfman's WifeMunch Munch - Wolfman's Wife
  3. Onna - Enfolding Your Breasts... Onna - Enfolding Your Breasts...

Die Liste der Gewinner

Jeden Sonntag ermitteln wir das Ergebnis und der Gewinner wird zur endlosen Playlist hinzugefügt.
Auch du kannst dabei mitmachen: Einfach hier registrieren.

  1. Craft Spells - NauseaCraft Spells - Nausea
  2. Whispering Sons - WallWhispering Sons - Wall
  3. Mùm - Slow DownMùm - Slow Down

Playlist blättern

Je zwei neue Videos von Blur & CAN

Mamma mia, da ist ja ganz schön was los. Zwei Bands, eine aus der Steinzeit, eine, die meine Kindheit und frühe Jugend geprägt hat, bringen brandneue Songs raus. Fangen wir mit den letzteren an.

Blur spielen im August eine Show im Hyde Park. Dafür haben sie eigens zwei brandneue Songs gemacht (The Puritan siehe unten, Under The Westway siehe hier). Wenn jetzt tatsächlich vielleicht doch-nicht-doch-nicht-doch-nicht-doch noch ein Album folgt, dann erwarte ich recht viel davon.

Mal abgesehen davon muss ich sagen: Danke Blur! Im zarten alter von neun Jahren (kurz vor dem Gipfel meiner Zocker-Karriere) kaufte ich das beste PC-Spiel, das ich je besaß: FIFA RTWC '98 - genial, vor allem der Hallenmodus, einige werden wissen, was ich meine.
Nun, auf dessen Soundtrack der erste Song, den ich wirklich bewusst gehört habe, und aufgrund dessen ich mir meine erste CD gekauft habe: Natürlich Song 2.
Damit, und ganz genau damit, war mein Interesse für Musik geboren. Sogesehen, könnte man sagen: Ohne Blur kein Tapefruit und ohne Tapefruit würde ich die ganze Musik nicht kennen, die ihr jede Woche vorschlagt.
Gut gelaufen also.

So, drehen wir die Zeit weitere 30 Jahre zurück. Was haben eure Eltern 1968 gehört? Mein Paps zum Beispiel hat um diese Zeit Burnin Red Ivanhoe, Creedence Clearwater Revival, Fleetwood Mac und CAN gehört, und ich bin sehr dankbar dafür, liegen doch diese wunderbaren Platten bei uns rum...

Guud, jo, schlagen wir die Brücke auch hier von Vergangenheit zum heute: CAN, diese Ur-Krautrocker aus Kölle, haben mit ihrer was-weiß-ich-3-cd-diamant-best-of-sammlung zwei bislang in Archiven verstaubende Kleinode des Krautrock rausgezogen, will ich euch nicht vorenthalten, zumal ich gewissermaßen auf dieses Zeug stehe (kleener Spleen so von mir): Messer, Scissor, Fork and Light gibt's nach dem Klick, Dead Pigeon Suite siehe oben.

Viel Spaß damit. Hoffe eure Prüfungszeit läuft gut und ihr seid bald raus (ich bin denn auch ab morgen am Strand, Bitchz).

Matthias Schmidt

Autor: Matthias Schmidt

mazzekazze@tapefruit.com
Chefredaktion | Booking | Entwicklung

Gründer von Tapefruit. Architekt und Hausbrauer. Betreibt Tapefruit seit 2009 als Chefredakteur, Booker und Program­mierer.

Doktert ansonsten unter dem Pseudonym sigtrygg an verschiedenartiger Musikelektronik herum.



Beiträge, die dir auch gefallen könnten:

SNOWHITE Records - Neuerscheinungen

Downloads von Jay-Z bis The XX

Neues von Franz Ferdinand

Tapefruit 5.2 jetzt mit Player 2.0

Videos + Download

Jede Menge Downloads

Tapefruit Newsletter

Erhalte Updates zu Veranstaltungen und Veröffentlichungen von Tapefruit