🔍

Vorschläge für nächste Woche

Jede Woche kannst Du einen Song deiner Wahl für die endlose Tapefruit Playlist vorschlagen.

Es wurde noch kein Vorschlag eingereicht.

Die Liste der Gewinner

Jeden Sonntag ermitteln wir das Ergebnis und der Gewinner wird zur endlosen Playlist hinzugefügt.
Auch du kannst dabei mitmachen: Einfach hier registrieren.

  1. Max Romeo - Chase The DevilMax Romeo  - Chase The Devil
  2. Okkervil River - Days Spent FloatingOkkervil River - Days Spent Floating
  3. Dj Shadow - Right ThingDj Shadow  - Right Thing
  4. Pulsallama - The Devil Lives In My Husband's BodyPulsallama  - The Devil Lives In My Husband's Body
  5. Haruomi Hosono - CaravanHaruomi Hosono - Caravan
  6. Tim Buckley - Driftin'Tim Buckley  - Driftin'
  7. Michael Hurley - Animal Song (If I Could Ramble Like A Hound)Michael Hurley - Animal Song (If I Could Ramble Like A Hound)
  8. The Limiñanas - Istanbul Is SleepyThe Limiñanas - Istanbul Is Sleepy

Playlist blättern

KDMS - Kinky Dramas Magic Stories

Kinky Dramas & Magic Stories Cover
Ich liebe es wenn Bands ihre Musik schon im Albumtitel auf den Punkt bringen. Wenn man auch darüber streiten kann, ob die Geschichten von KDMS über Liebe, Schicksal und Wunderwerk wirklich pervers sind, magische Atmosphäre umgibt sie alle mal.


Die Musik erinnert zuerst an einige Kitsunetitel, wie zum Beispiel Grovesnor Drive Your Car oder auch an Sorry, das durch die Kooperation Hot Chips Alexis Taylor und Justus Köhncke entstanden ist. Die beiden sind auch mit einem Rework der Single Wonderman auf dem Album vertreten. Die Basslines sind so stark und gleichzeitig entspannt und tragen die teils verträumten, teils theatralischen Songs. Die Texte sind simpel gehalten und beschränken sich auf sehnsüchtige Anrufungen wie Never Stop Believing oder ein Geträller wie Kiss me without a reason. Das ist aber nicht nur ok, sondern grossartig. Mit der Stimme von kathy Diamond könnte man auch Texte über die Biotonne schreiben und sie würden immer noch so herrlich sanft und schön klingen. Ich zumindest habe mich sofort in diese Stimme verliebt.
Das ganze Album klingt ähnlich und das ok. Ich hoffe nur, das zukünftige Werke von KDMS zahlreich und weiterentwickelt werden. Circles kann meinetwegen trotzdem nochmal vorhanden sein.


Alles in Allem muss ich sagne, dass ich mir keine bessere Musik zum Hängen an See und Träumen im Club denken kann, besonders während eines heissen Sommers. Und das diese CD einfach so verdammt stylish ist. Sie ist mehr als der durchschnittliche Indiesampler und weniger poppig als der durchschnittliche Housepopbrei. Erfrischend cool.
KDMS Bandmember
Hört rein und freut euch, das München ein cooles Label wie GOMMA hat.

Robindro von Gierke

Autor: Robindro von Gierke

sunson@tapefruit.com
Außenstelle Wien

Schon mal von der Von-Gierke-Krankheit gehört?

Kommentare zum Artikel

Matthias, 14.06.2012 19:54:

"träumen im club" - was machst du da sonst noch so?


Beiträge, die dir auch gefallen könnten:

Blur - The Magic Whip

Prophet & Trouble

Phèdre & Sigur Rós

Made in Iceland V

BLOWM - Sushi

Jack White - Blunderbuss

Tapefruit Newsletter

Erhalte Updates zu Veranstaltungen und Veröffentlichungen von Tapefruit