🔍

Vorschläge für nächste Woche

Jede Woche kannst Du einen Song deiner Wahl für die endlose Tapefruit Playlist vorschlagen.

Es wurde noch kein Vorschlag eingereicht.

Die Liste der Gewinner

Jeden Sonntag ermitteln wir das Ergebnis und der Gewinner wird zur endlosen Playlist hinzugefügt.
Auch du kannst dabei mitmachen: Einfach hier registrieren.

  1. Max Romeo - Chase The DevilMax Romeo  - Chase The Devil
  2. Okkervil River - Days Spent FloatingOkkervil River - Days Spent Floating
  3. Dj Shadow - Right ThingDj Shadow  - Right Thing
  4. Pulsallama - The Devil Lives In My Husband's BodyPulsallama  - The Devil Lives In My Husband's Body
  5. Haruomi Hosono - CaravanHaruomi Hosono - Caravan
  6. Tim Buckley - Driftin'Tim Buckley  - Driftin'
  7. Michael Hurley - Animal Song (If I Could Ramble Like A Hound)Michael Hurley - Animal Song (If I Could Ramble Like A Hound)
  8. The Limiñanas - Istanbul Is SleepyThe Limiñanas - Istanbul Is Sleepy

Playlist blättern

Porches - Pool

Porches - Pool

Porches - Pool: Dieses Synthpop-Album, das kommende Woche bei Domino erscheint, wirft bei mir folgende Frage auf: Wie kann mir ein Album, das derartig viele Dinge enthält, die ich nicht mehr hören kann/noch nie wirklich mochte nur so gut gefallen?

⚡ Ritt auf der 80s Welle
⚡ Falsett-Gesang
⚡ Saxophon + elektronische Musik
⚡ fiesestes Kommerz-R'n'B-Auto-Getune
⚡ Glitch-Sounds

Und doch: Pool hat sich mir nicht nur kurzfristig in die Ohren gebrannt. Porches schafft es irgendwie, diese *gefährlichen* Elemente mit wunderbar warmen Synth-Flächen, entspannten Beats und einem generellen Gefühl, als wäre die Zeit irgendwann stehen geblieben, zu vermengen. Ich muss zugeben: Ich finde genuin Gefallen an dieser Platte.

Be Apart (oder doch "be a part?" - 3⚡) ist die erste Single vom zweiten Porches-Album. Titeltrack Pool (4⚡) ein ziemlicher Knüller. Der Gitarrentrack Car (2⚡) erinnert mich an die geschätzten Label-Kollegen Ducktails. Shaver (4⚡) Erste Reaktion: Saxophon - really? Aber es sitzt irgendwie. Shape (2⚡) mit dem brachialen Bass mein Favorit auf dem Album.

Tatsächlich hat Aaron Maine mit seiner damaligen Band Space Ghost Cowboys um 2010 schon mal meinen Weg gekreuzt - das Sad Album gefiel mir damals ziemlich gut. Unter dem Namen Porches macht er jetzt allerdings ganz andere Musik - die funktioniert aber nach wie vor bei mir.

Porches - Pool

Aaron Maine aka. Porches | Photo © Jessica Lehrmann

Fun Fact: Dank des Pressebilds wissen wir nun auch, dass Aaron Maine aka. Porches seine Duschvorhänge bei den Schweden kauft (ich hatte mal das gleiche Modell).

Matthias Schmidt

Autor: Matthias Schmidt

mazzekazze@tapefruit.com
Chefredaktion | Booking | Entwicklung

Gründer von Tapefruit. Architekt und Hausbrauer. Betreibt Tapefruit seit 2009 als Chefredakteur, Booker und Program­mierer.

Doktert ansonsten unter dem Pseudonym sigtrygg an verschiedenartiger Musikelektronik herum.



Beiträge, die dir auch gefallen könnten:

Yorkston / Thorne / Khan - Everything Sacred

Animal Collective - Painting With

g.rag/zelig implosion - tanz no wave

Keno x Flying Pussyfoot – Paradajz Lost

King Gizzards New Balloon

LeRoy - Skläsh

Tapefruit Newsletter

Erhalte Updates zu Veranstaltungen und Veröffentlichungen von Tapefruit