🔍

Vorschläge für nächste Woche

Jede Woche kannst Du einen Song deiner Wahl für die endlose Tapefruit Playlist vorschlagen.

Es wurde noch kein Vorschlag eingereicht.

Die Liste der Gewinner

Jeden Sonntag ermitteln wir das Ergebnis und der Gewinner wird zur endlosen Playlist hinzugefügt.
Auch du kannst dabei mitmachen: Einfach hier registrieren.

  1. Max Romeo - Chase The DevilMax Romeo  - Chase The Devil
  2. Okkervil River - Days Spent FloatingOkkervil River - Days Spent Floating
  3. Dj Shadow - Right ThingDj Shadow  - Right Thing
  4. Pulsallama - The Devil Lives In My Husband's BodyPulsallama  - The Devil Lives In My Husband's Body
  5. Haruomi Hosono - CaravanHaruomi Hosono - Caravan
  6. Tim Buckley - Driftin'Tim Buckley  - Driftin'
  7. Michael Hurley - Animal Song (If I Could Ramble Like A Hound)Michael Hurley - Animal Song (If I Could Ramble Like A Hound)
  8. The Limiñanas - Istanbul Is SleepyThe Limiñanas - Istanbul Is Sleepy

Playlist blättern

Radiohören - Das Plädoyer

Ich bin als Kind jeden Abend zu irgendeiner Hitparade eingeschlafen, wahrscheinlich die „Schlager der Woche“. Ich hatte ein schwarzes Nordmende Kofferradio das mich im Dunkeln beschallt hat, ging davon aus ich würde Radiomoderator werden und dann aussehen wie Bill Murray.

Radiohören

Mein Plädoyer fürs Radiohören entspringt aber nicht aus dieser Nostalgie - die ist nur ein Bonus. Ich fand und finde es beispielsweise total überflüssig, dass bei Hardcore und Hipster Kasetten als Medium wieder in Mode waren. Nein, um retro geht es nicht. Das Radio hat eine absolute Qualität, ist besonders.

Es gefällt mir, professionell und im Idealfall mit Bedacht erstellte Playlisten und Informationsbeiträge zu hören. Reportagen auf genannten Sendern rentieren sich oft. Genauso ist es schön, sich mit der Leberkassemmel hinzusetzten, eine Halbe aufzumachen und sich Bayern 1 zu geben. Mal schön Oldies saugen. Apropos Bayern 1; mir ist Fußball restlos egal, im Radio finde ich ihn aber ganz in Ordnung.

Musik? Viele Sender reichen nur den Ausfluss der großen Kackmaschine durch und wiederholen diesen in viel zu kurzen Rotationen. Man lasse sich davon nicht schrecken, es gibt ja auch sehr gute Sender. Deutschlandradio Kultur hat mir die besten Autofahrten jemals beschert. Wenn ich mich recht entsinne ist da sogar mal GG Allin gelaufen. Oder war das auf Bayern 2? Ebenfalls eine lohnende Frequenz.

Nicht nur Kurzwellenfrequenzen verschaffen einem Radioprogramm, streamen kann man schließlich auch (Mediatheken!). Das ist gerade praktisch bei den guten Nachbarn von Ö1 und FM4. Eine ehemalige Mitbewohnerin hatte immer radioeins aus Berlin laufen - war gar nicht verkehrt. In München sind natürlich das Ausbildungsradio M94,5 und der BR-Jugendsender Puls zurecht beliebt.

Auf Mittelwelle (gut für Fernfunk) empfängt man hier nur noch einen Sender, nämlich BR Plus („Die schönsten Schlager und Melodien“). Das hat sich herausgestellt, als ich vor einem Monat meine Stereoanlage in Betrieb genommen habe, und sich alle die gerade in der Wohnung waren eine Stunde vor den warm leuchtenden VU-Metern am Boden zum Radiohören zusammengesetzt haben, wie vor einem Wohnzimmerkamin. Ein sehr schöner Sonntagnachmittag. Man wurde sich einig, dass Radiosound wahrscheinlich jedem eingebrannt ist. Typische Lieder, die man nicht absichtlich kennt, die aber im Hintergund laufen seit man Ohren hat. Beispiele: Andy Kim-Baby I Love You oder Barbara Streisand-Woman In Love.

Radio ist aber wie gesagt auch durchaus gegenwärtig und nicht per se rückwärtsgewandt. Hören Sie wieder mehr davon. Die Landschaft ist bunt. Ich widme mich jetzt Anne Clark. Vor ein paar Jahren habe ich nämlich herausgefunden, dass es sich bei der Hintergrundmelodie, die während der Ansagen aus dem Kofferradio lief, um ein Sample aus einem ihrer Lieder handelte.

Der nächste Song heißt Abuse und kommt von der Engländerin Anne Clark. Ich kann Ihnen jetzt schon versprechen, dass das einer der ganz großen Hits 1990 werden wird - aber hören Sie selbst!

P.S. Bei mir um die Ecke sitzt meistens ein Senior auf der Straße, der fleißig irgendetwas notiert während er Radio hört. Er hat mir von ausländischen Sendern und von Radiotechnik erzählt. Radio muss sehr wichtig für ihn sein. Faszinierende Themen hat er.

Thomas Schamann

Autor: Thomas Schamann

5000@tapefruit.com
Redaktion | Booking | Graphik

Wunderbarer Ehemann und Vater, Schlagzeuger von Brave Young Years und seit den späten 80ern auch Science-Fiction Liebhaber.



Beiträge, die dir auch gefallen könnten:

Wie soll das denn nur weitergehen?

Das Weiße Pferd,Pollyester,Schamoni

Musical Radicals I - Zukunft ist jetzt

Das Weiße Pferd antwortet.

Misunderstood Bob Marley

Chilly Gonzales im Guardian

Tapefruit Newsletter

Erhalte Updates zu Veranstaltungen und Veröffentlichungen von Tapefruit