Bosco Rogers - French Kiss EP

Vor einem knappen halben Jahr berichteten wir über die GooGoo EP von Bosco Rogers - letzte Woche hat das französisch-britische Duo mit seine zweiten EP French Kiss mit vier neuen Tracks veröffentlicht. Das Drehbuch zum Video für den schicken neuen Titelsong French Kiss ist bereits erprobt: Greenscreen, Alberei, Psychedelik, Effekte - diesmal aber ohne Hawaiihemden.

Fügt man die beiden EPs GooGoo und French Kiss zu einer Playlist zusammen, entsteht die nahezu perfekte Illusion eines kurzen Bosco Rogers Albums [vielleicht kommt ja in absehbarer Zeit eine dritte EP dazu, dann wäre das "Album" komplett].

Bosco Rogers halten es auf French Kiss ebenso wie auf GooGoo: Kurze, knallende Tracks mit ordentlich Drive stehen klar im Zentrum - außerdem fühlen sie sich wohl der alten Dj-Regel "Save your slowest song for last" verpflichtet und setzen ihren nach meiner Kenntnis bisher ruhigsten Song Shelter ans Ende der EP - ein gelungener Streich.

bosco-600x596.jpg

Coole Jungs, fetzen Sound, starke EP, ich trau mich wetten, dass Bosco Rogers Live und in Farbe ne ganz dicke Nummer sind - leider sind mir bisher keine Tour-Pläne zu Ohren gekommen.

Matthias Schmidt, n z Kommentieren d

Mach mit bei Tapefruit.com

Tapefruit braucht Dich auf der Suche nach der besten Musik!
Registriere dich jetzt, schlage wöchentlich Songs vor, stimme ab und genieße unsere Tapefruit-Playlist!

Besuch uns auch bei Facebook und Twitter!

Mehr Infos über Tapefruit findest du hier!

Wort zum Songtag #303

Und wieder ist eine Woche vorbei.
Wieder gab es allerhand Musik zum aussuchen und wieder habt ihr mit 9 Stimmen eure Favoriten gewählt:

1. Tobacco - Tape Eater33%
Vorschlag: Phabian


2. TV Girl - The Getaway33%
Vorschlag: CLR


3. Matias Aguayo - Rollerskate11%
Vorschlag: Mazzekazze


4. Red Hot Chili Peppers - I Feel Love, 5. Dry The River - Everlasting Light, 6. SAINT MOTEL - Cold Cold Man , 7. Agnus And Julia Stone - Yellow Brick Road [Live In Paris]

Matthias Schmidt, n z Kommentieren d

Neue Tracks: ishUse, Occupanther, delta, King Of Cons, Daktyl

Whoa, jede Menge neuer Stoff aus der erweiterten Münchener Musikszene sind in den letzten Wochen erschienen. Hier gleich ein ganzer Haufen davon - wenig Worte, viel Musik:

ishUse feat. Tobi Wan Sinn - alles

Das Kotelett Yard-Kollektiv um Kollegen Bogie aka. ishUse meldet sich mit einem sehr schönen, nachdenklichen Track und Video zurück. Ungewohnter Sound fürs Kollektiv - aber richtig schön!


Occupanther - Mutuals EP

Occupanther hat sich internationale Rap-Unterstützung für seine EP Mutuals geholt: Fatoni [Muc], Dabbla [London], Remi [Melbourne], Awon [Brooklyn] und Georgio [Paris] sind auf der EP als Gäste zu hören.

Neue Tracks: ishUse, Occupanther, Delta, King Of Cons

Sehr schönes Ding! Ich fühle mich streckenweise an die Koop von Robot Koch & John Robinson erinnert: Rap knutscht Elektronik, das kann knallen. Hört die Fünf-Track-EP Mutuals hier:


delta. - starvin'

Es ist schon wieder einige Jahre her, dass die junge Münchener Band The Canaanite auf einer Tapefruit-Party, damals noch im Cord, gespielt hat. Bassist Marco Lesche lebt inzwischen vorwiegend in Berlin und hat dort eine neue Band: delta. haben kürzlich ihre neue Single starvin' vorgestellt:


The King Of Cons EP

Eine selbstbetitelte EP hat The King Of Cons (dahinter steckt Ex-Talking Pet Franko van Lankeren) letzte Woche im Cord vorgestellt- die Single Raccoon gibts auf der SoundCloud zum reinhören.


Daktyl - Temptress (feat. Pillars)

Na gut, ein Track, der gar nicht viel mit München zu tun hat, muss auch immer dabei sein: Der äußerst interessante Multiinstrumentalist & Produzent Daktyl hat sich Pillars für den Song Temptress ins Boot geholt:

Matthias Schmidt, n z Kommentieren d