Keny Arkana

Keny Arkana Ich liebe Daft Punk, Booka Shade und die Chemical Brothers. Heftige Beats, die einen in die Euphorie treiben. Aber ab und an stellt sich einem die Frage: Kann Musik als Kunstform nicht auch mehr? Gibt es nicht noch andere Emotionen ausser der Ekstase wie Trauer, Widerwillen, Wut oder Hoffnung? Klar gibt es die, aber die meisten aktuellen Künstlern wecken sie nicht in mir. Eine, in die ich mich verliebt habe und die mein Herz in Aufruhr versetzt ist Keny Arkana.

Die französisch rappende Revoluzzerin, mit der Stimme, die Berge versetzen kann, spricht mir aus der Seele. Ohne hier politisch Stellung zu beziehen, muss es jedem ersichtlich sein, dass einiges in Frankreich, Deutschland, ganz Europa und der Welt falsch läuft. Und mutige Menschen, die einen auf diese Missstände, allen voran die verschiedenen Kriege, mit aller Leidenschaft aufmerksam machen zeigen auch mir selber, dass ich Verantwortung trage als Jüngling in einem reichen Land. Und die provokanten und musikalisch sehr schönen Songs werten die Musik an sich auf. Denn Kunst sollte nicht immer nur schön sein. Sondern auch kritisch.

Robindro von Gierke, 27.04.2012 10:54 n

Robindro von Gierke

sunson@tapefruit.com
Außenstelle Wien

Schon mal von der Von-Gierke-Krankheit gehört?

Beiträge, die dir auch gefallen könnten:

SampleMinded - Bandsalat | Spring Offensive | Bandsalat | Bandsalat: We Are The Planet | Hawelka | Bandsalat | Lisiena | Bandsalat + Debüt-Release | Bandsalat: Wearesonotgay Sisters | Simeon Soul Charger | Bandsalat

Um einen Kommentar zu verfassen, musst du eingeloggt sein.