🔍

Vorschläge für nächste Woche

Jede Woche kannst Du einen Song deiner Wahl für die endlose Tapefruit Playlist vorschlagen.

Zwischenstand dieser Woche

Jeden Tag kannst Du für Deinen Lieblings­song stimmen, indem du auf das jeweilige Herz klickst.

  1. Ceremony - SilhouetteCeremony - Silhouette
  2. Juan Trip - ON THE WAYJuan Trip - ON THE WAY
  3. Tash Sultana - JungleTash Sultana - Jungle

Die Liste der Gewinner

Jeden Sonntag ermitteln wir das Ergebnis und der Gewinner wird zur endlosen Playlist hinzugefügt.
Auch du kannst dabei mitmachen: Einfach hier registrieren.

  1. Camille Saint-Saëns - The Swan ( Le Cygne )Camille Saint-Saëns - The Swan ( Le Cygne )
  2. Karmon - BlueskyKarmon - Bluesky
  3. Moderat - Rusty NailsModerat - Rusty Nails

Playlist blättern

Clap Club - PopUp Club im Arri Studio

Heutzutage kauft man seine Lifestyle-Artikel ja gern in Pop-Up-Stores: Mode junger, unabhängiger Designer sowieso, dieses süd-west-walisische Craft-Bier, das es sonst nirgends gibt, oder, zu dieser Jahreszeit besonders beliebt: Die Lebkuchen-Pop-Up-Stores (sic!), die überall aus dem Boden schießen - zumindest überall da, wo winterbedingt der Eiscreme-Umsatz sinkt.

Das Konzept Pop-Up zeigt hier seine große Stärke: Die Betreiber profitieren von der (vorzugsweise) guten Lage einer Immobilie, ohne sich mit einem langfristigen Mietvertrag zu binden. Er­müdungs­erscheinungen beim Publikum gibt es nicht - der Laden bleibt bis zu seiner Schließung neu und heiß. In der Regel entstehen Pop-Up-Stores als Formen der Zwischennutzung, in Form von Messen oder eben zur Überbrückung unrentabler Jahreszeiten.

Für mich komplett neu ist dagegen das Konzept des ersten veritablen Pop-Up-Clubs in München, Clap Club: Unter nicht unerheblichem Aufwand (siehe Aufbau-Session Video) zieht der Club künftig viermal im Jahr jeweils für etwa eine Woche in das Arri-Fernsehstudio in der Türkenstraße 95, 30 Fußsekunden von der Akademie.

Initiiert haben das Ganze Nils Schwarz, Steven Herbener und Fabian Rauecker - drei Typen, denen die Münchner Unterhaltungsbranche alles andere als neu ist: Auf Nils' Konto geht unter Anderem die hervorragende HipHop Diaries 1994-2010-Partyreihe. Auch Steven, der Mann, der berufsbedingt schön länger einen Fuß im Arri-Studio hatte, hat Veranstalter-Erfahrung. Fabian, der etwas später dazustieß und sich seither federführend ums Booking kümmert, hatte beim Aufstieg von sowohl LaBrassBanda wie auch Dicht & Ergreifend die Finger im Spiel.

Clap Club - PopUp Club im Arri Studio

Dicht & Ergreifend | Clap Club | Foto © Michalis Richter

Da kommen also drei Leute zusammen, die das Know-How, das Feuer, die Ideen, und nicht zuletzt natürlich die Connections haben. Dazu kommt ein gut 10-Köpfiges Team für die Auf- und Abbauroutine und natürlich den Betrieb des Clap Club während der jeweiligen Pop-Up-Woche. Die Eröffnungswoche im Oktober lief formidabel: Publikum und Macher waren von Sound und Laden begeistert - die Veranstaltungen ausverkauft.

Künftig sind 4 Blöcke à 5-7 Veranstaltungen pro Jahr geplant - vielleicht kommt mehr dazu, je nach Studio-Auslastung. Und das mit Sicherheit mindestens für die kommenden zwei Jahre. Der kommende Veranstaltungs-Block umfasst Auftritte der Whiskey Foundation, Ecco DiLorenzo and his Innersoul Fiddler's Green, Taiga Trece und Aloa Input ebenso wie einen Lesungsabend mit Jazzbegleitung (siehe Programm des Clap Club).

Clap Club - PopUp Club im Arri Studio

Monaco F | Clap Club | Foto %copy; Onigbanjo Fotografie

Die Mischung ist bunt - und das soll auch so bleiben: Für die künftigen Veranstaltungen hat sich das Betreiber-Trio auch Theater- und Kabarett-Vorstellungen vorgenommen, musikalisch sollen auch ein paar internationale Namen dazukommen und die Zulassung erweitert werden, um auch verstärkt Parties bis spät in die Nacht zu ermöglichen. Daneben träumen die Macher von einem mehrtägigen Festival (und ich habe mir sagen lassen,die machen ihre Träume auch gern mal wahr).

Also checkt den Laden aus, wenn sich in zwei Wochen die Türen des Clap Club wieder öffnen.


Clap Club Website/Termine/Tickets
Clap Clubs Facebook-Page
Clap Clubs Instagram

Matthias Schmidt

Autor: Matthias Schmidt

mazzekazze@tapefruit.com
Chefredaktion | Booking | Entwicklung

Gründer von Tapefruit. Architekt und Hausbrauer. Betreibt Tapefruit seit 2009 als Chefredakteur, Booker und Program­mierer.

Doktert ansonsten unter dem Pseudonym sigtrygg an verschiedenartiger Musikelektronik herum.



Beiträge, die dir auch gefallen könnten:

The Capitols | Tapefruit | Vereinsheim

Tame Impala - Currents ist da!

Chui Wan live x Import Export

KYTES - Inner Cinema + Live im Strom

Dry The River - Alarms In The Heart + Live im Strom

First Listen: Sufjan Stevens - Carrie & Lowell

Tapefruit Newsletter

Erhalte Updates zu Veranstaltungen und Veröffentlichungen von Tapefruit